Mobilfunk-Initiativen Ostallgäu

Regionalgruppe Allgäu

im Mobilfunk-Bürgerforum e.V.

 


Vertreter von 20 im Allgäu tätigen Ortsinitiativen beschlossen am 24.7.07 die Gründung der “Regionalgruppe Allgäu im Mobilfunk Bürgerforum e.V.”.Regionalgruppe Allgäu im Mobilfunk-Bürgerforum


Unter dem Dachverein Mobilfunk Bürgerforum e.V. stehen der neuen Regionalgruppe und Ihren verschiedenen Ortsarbeitskreisen, Ortsgruppen und Einzelpersonen alle Vorteile eines Vereins zur Verfügung, ohne selber einen Verein gründen zu müssen.


Flyer der Regionalgruppe Allgäu


Wichtig ist allen Vertretern die Unabhängigkeit der einzelnen örtlichen und regionalen Arbeitsgruppen bzgl. der eigenen Ziele, Aktionen und der Öffentlichkeitsarbeit.


Unter dem Motto: “Gemeinsam sind wir stark!” profitiert die Regionalgruppe Allgäu von einem starken und in der Politik, Presse und Gesellschaft wahrgenommenen Vereins mit seinen Mitgliedern und ihren Kontakten zu Gleichgesinnten im In- und Ausland.


Gemeinsam können nun Erfahrungen und Wissen zu den Auswirkungen von Mobilfunk auf Mensch, Flora, Fauna sowie Landschaften diskutiert und weiterentwickelt werden. Gemeinsame Aktionen bringen mehr Aufmerksamkeit und Erfolge! Gemeinsam können Ziele bei Industrie und Politik besser positioniert und durchgesetzt werden.


Beim ersten Treffen im Neuen Jahr formulierten die Mobilfunk-Kritiker und -Initiativen Forderungen, die für alle Vereinsmitglieder Geltung haben:


Mobile Kommunikationstechniken dürfen nicht zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, deshalb fordert die Regionalgruppe Allgäu:



  1. Massive Reduzierung der Grenzwerte und Funkbelastungen auf biologisch verträgliche Werte

  2. Förderung und Einsatz von alternativen gesundheits- und umweltverträglichen Kommunikationstechniken

  3. Kein weiterer Ausbau der bestehenden Mobilfunk-Technologie

  4. Nutzungseinschränkung von Handys und generelles Verbot in öffentlichen Verkehrsmitteln.  Generelles Verbot von schnurlosen Telefonen nach dem DECT-Standard und WLAN vor allem in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen und öffentlichen Gebäuden.

  5. Unabhängige Aufklärung der Bevölkerung über die Gesundheitsschädigungen durch elektromagnetische Felder